Romy Schnelle: „Es geht immer um die Problemlösung“

Der High-Tech Gründerfonds (HTGF) finanziert junge Technologie-Unternehmen mit Seedkapital in Höhe von bis zu 600.000 Euro und unterstützt sie beim Unternehmensaufbau und Wachstum. Romy Schnelle ist Investment Director beim High-Tech Gründerfonds. Im Gründerblog erklärt sie, nach welchen Kriterien der HTGF über eine Beteiligung entscheidet, welche Kompetenzen im Team vorteilhaft sind und welche Fragen sich Gründerinnen weiterlesen…

Marcel Hahn entwickelte schon als Student leicht bedienbare Anwendungen mit viel Komplexität und Magie im Inneren

Marcel Hahn hat als 22-jähriger Informatik-Student gemeinsam mit seinem Vater das Unternehmen HAHN PROJECTS gegründet. Die Ergebnisse seiner Masterarbeit nutzt er, um neue Produkte und Dienstleistungen zu entwickeln. Zusätzlich arbeitet der inzwischen 29-Jährige Doktorand als Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Fachgebiet Software Engineering bei Prof. Dr. Albert Zündorf. Im Gründerblog erzählt Marcel, wieso er mit seinem Vater weiterlesen…

Crowdfunding-Profi Svenja Schröder: Seid präsent!

Svenjas Schröder hat bereits mehrere Projekte erfolgreich über Crowdfunding finanziert. Nach unserem Gespräch ist auch die im März gestartete Kampagne für HEDWIG AND THE ANGRY INCH erfolgreich beendet worden. Im unserem Gespräch im März hat Svenja ihre Tipps und Learnings verraten: Svenja, Du hast bereits drei musikalische Bühnenprojekte mit jungen Erwachsenen erfolgreich über Crowdfunding finanziert. weiterlesen…

Der perfekte Pitch – wie gelingt er?

Feinschliff für die besten Gründungsideen aus hessischen Hochschulen. Am 1. März 2017 präsentieren die besten zehn Teams ihre Ideen beim „Pitch Club Frankfurt“ vor Investoren. Daniel und Stefan, Gründer und Geschäftsführer vom „Pitch Club Frankfurt“ bereiteten die Gewinner_innen von „Hessen Ideen“ im Science Park auf die Pitches vor. Eine gute Gelegenheit, die beiden Pitch-Profis zu weiterlesen…

Thomas Landgraf – Seid vorbereitet: expect the unexpected!

Das Kasseler Unternehmen enercast bereitet im German Accelerator den US-Markteintritt vor. Gründer Thomas Landgraf erzählt, warum sie nach San Francisco gehen und gibt Tipps für die Bewerbung German Accelerator – Ja oder Nein? Eine Frage muss man sich immer stellen: Ist mein Produkt für den deutschen oder europäischen Markt geeignet oder sogar für den Weltmarkt? weiterlesen…

6 Voraussetzungen, die euer Projekt erfüllen sollte, wenn ihr euch für ein EXIST-Gründerstipendium bewerbt

Du hast an Deiner Hochschule oder Forschungseinrichtung eine innovative Geschäftsidee entwickelt und willst wissen, ob Du Dich für ein EXIST-Gründerstipendium bewerben sollst. In der Gründungsberatung der Universität Kassel haben wir schon mehr als 40 erfolgreiche EXIST-Projekte betreut. Das EXIST-Gründerstipendium ist ein Programm des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie. Das Stipendium wird über die Hochschulen oder weiterlesen…

5 Fragen, die Du beantworten solltest, wenn Du Deine Idee umsetzen willst

Woran erkenne ich eigentlich, ob meine Idee gut ist? Vielleicht hattest Du schon mal eine Idee, die richtig, richtig gut war. So gut, dass Du sie keinem Menschen erzählt hast, aus Angst, dass sie Dir sonst „geklaut“ wird. Diese Angst ist sehr verständlich. Manchmal ist es auch wichtig, nicht über seine Idee zu sprechen, weil weiterlesen…

5 Indizien, an denen Du siehst, ob Du Dein Projekt über Crowdfunding finanzieren kannst

Du hast ein Projekt und weißt nicht, ob es sich über Crowdfunding finanzieren lässt? An diesen Indizien, erkennst Du, dass es sich für Crowdfunding eignet: Abgeschlossenes, definierbares Projekt Dein Projekt sollte einen definierten Beginn und ein definiertes Ende haben. Es sollte noch nicht gestartet sein, weil Du ja noch nicht weißt, ob Du die Finanzierung weiterlesen…

5 Gründe, weshalb Studierende „Service Learning“ Seminare besuchen sollten

„Gesellschaftliches Engagement“ im Studium und dafür noch Credits bekommen, hört sich nach einer guten Sache an und nach einem guten Grund, das Seminar zu besuchen. Die Universität Kassel bietet jedes Semester um die 30 „Service Learning“ Lehrveranstaltungen an. Also Seminare, in denen Ihr theoretisch erworbenes Wissen mit praktischen Erfahrungen verknüpfen könnt. Welche guten Gründe gibt weiterlesen…