10 Tipps: Wie mache ich meine Crowdfunding-Kampagne bekannt?

Was unterscheidet erfolgreiche von nicht erfolgreichen Crowdfunding-Projekten? In den letzten Wochen konnte ich einige tolle Crowdfunding-Kampagnen verfolgen und mit den Startern sprechen. Ein Thema halte ich dabei für so wichtig, dass ich ihm nochmal einen eigenen Blogbeitrag widme: Wie mache ich meine Kampagne bekannt? Diese Tipps beherzigen erfolgreiche Teams: 1. Plant eure Kampagne nur, wenn weiterlesen…

Romy Schnelle: “Es geht immer um die Problemlösung”

Der High-Tech Gründerfonds (HTGF) finanziert junge Technologie-Unternehmen mit Seedkapital in Höhe von bis zu 600.000 Euro und unterstützt sie beim Unternehmensaufbau und Wachstum. Romy Schnelle ist Investment Director beim High-Tech Gründerfonds. Im Gründerblog erklärt sie, nach welchen Kriterien der HTGF über eine Beteiligung entscheidet, welche Kompetenzen im Team vorteilhaft sind und welche Fragen sich Gründerinnen weiterlesen…

Crowdfunding-Profi Svenja Schröder: Seid präsent!

Svenjas Schröder hat bereits mehrere Projekte erfolgreich über Crowdfunding finanziert. Nach unserem Gespräch ist auch die im März gestartete Kampagne für HEDWIG AND THE ANGRY INCH erfolgreich beendet worden. Hier verrät Svenja ihre Tipps und Learnings: Svenja, Du hast bereits drei musikalische Bühnenprojekte mit jungen Erwachsenen erfolgreich über Crowdfunding finanziert. Wie müssen Projekte aussehen, damit weiterlesen…

Der perfekte Pitch – wie gelingt er?

Feinschliff für die besten Gründungsideen aus hessischen Hochschulen. Am 1. März 2017 präsentieren die besten zehn Teams ihre Ideen beim “Pitch Club Frankfurt” vor Investoren. Daniel und Stefan, Gründer und Geschäftsführer vom “Pitch Club Frankfurt” bereiteten die Gewinner_innen von “Hessen Ideen” im Science Park auf die Pitches vor. Eine gute Gelegenheit, die beiden Pitch-Profis zu weiterlesen…

Diese 5 Ratschläge solltet Ihr beherzigen, wenn Ihr ein skalierbares Unternehmen aufbauen wollt

Ihr habt als Gründer_in den Ehrgeiz, die ganze Welt zu verändern oder sogar das nächste “Einhorn” zu erschaffen? Wer es sich von Euch zutraut, eine exponentielle Organisation, das heißt ein Unternehmen, das sich mindestens jedes Jahr verdoppelt, aufzubauen, der muss sich eher früher als später sehr intensiv mit dem Themenkomplex “Finanzierung und Investoren” auseinandersetzen. Tobias weiterlesen…

Schutzrechte: Wie Startups das Thema für sich nutzen können

Dr. Loretta Huszák, Dozentin aus Budapest, ist Expertin für das Thema Schutzrechte. Sie nutzt ERASMUS+ zu einem zweiwöchigen Austausch mit Kollegen_innen bei UniKasselTransfer. Ich habe mit ihr über die Bedeutung einer IP-Strategie für Startups gesprochen, also über das Management von geistigem Eigentum (Marken, Patente, Know-how etc.). Sie beschäftigen sich u.a. mit der Bedeutung von IP weiterlesen…

Thomas Landgraf – Seid vorbereitet: expect the unexpected!

Das Kasseler Unternehmen enercast bereitet im German Accelerator den US-Markteintritt vor. Gründer Thomas Landgraf erzählt, warum sie nach San Francisco gehen und gibt Tipps für die Bewerbung German Accelerator – Ja oder Nein? Eine Frage muss man sich immer stellen: Ist mein Produkt für den deutschen oder europäischen Markt geeignet oder sogar für den Weltmarkt? weiterlesen…

Climate-KIC Accelerator- ein Baustein, um Deine Cleantec-Idee weiterzuentwickeln

Du willst einen Beitrag zum Klimaschutz leisten? Bei Climate KIC können sich Cleantec-Startups für Stipendien und Coaching bewerben! Bislang wurden bereits fünf Teams aus der Universität Kassel durch das EU-finanzierte Programm unterstützt. Dazu gehören etaOpt, Betterspace, Prosumergy und aktuell Rexometer und Infinte Fingers. Ich habe Christopher von Prosumergy gefragt, wen der Climate-KIC Accelerator fördert, was weiterlesen…

Goldene Regeln für die Arbeit im (Gründungs-)Team

Ihr habt im Team eine innovative Geschäftsidee entwickelt und steht nun vor der Herausforderung, langfristig erfolgreich und effektiv zusammenzuarbeiten? Vielleicht habt Ihr sogar bereits die Erfahrung gemacht, dass auch Konflikte untereinander dazugehören und sich nicht vermeiden lassen, wenn Menschen mit verschiedenen Hintergründen aber auch Interessen und Zielen im Team arbeiten? Dieser Beitrag soll Euch zeigen, weiterlesen…

FAIL – aus Fehlern lernen: Interview mit Alexandra Holz

Zur Person: Alexandra Holz, 45 Jahre alt, Studium Architektur 1999 bis 2006, Gründung der 1. Firma Holz Massivblockhaus 1994 – 2006, Weiterbildung WebDesignerin / WebDeveloperin, 2012 Gründung des Grafikbüros Querwerk im SciencePark Kassel. Warum bist Du Unternehmerin geworden? Weil ich eine Idee hatte, die ich unbedingt umsetzen wollte. Die erste eigene Firma war einer der weiterlesen…